Anti Aging Speiseplan

Spezialisten aus dem Bereich Anti-Aging sind sich einig: Wer das Altern aufhalten möchte, darf sich nicht allein auf Cremes (Infos zu Anti Aging Kometik) und Tinkturen verlassen. Eine maßgebliche Rolle spielt der gesunde Lebensstil und die damit verbundene Ernährung. Essen Sie bewusster und halten Sie Ihr biologisches Alter merklich unter dem tatsächlichen. das sollte auf Ihren Anti Aging Speiseplan:

Vital dank Omega-3-Fettsäuren

Als wahrer Jungbrunnen gelten die Omega-3-Fettsäuren. Sie erweitern die Gefäße und senken erhöhte Cholesterin– und Blutdruck-Werte. Darüber hinaus wirken sie frühzeitiger Arteriosklerose entgegen, stärken das Gehirn und verbessern die Laune. Mit dem enthaltenen Fischfett liefern beispielsweise Makrele, Lachs und Sardinen viele Omega-3-Fettsäuren.

Wasser hält erfrischend jung

Wer ausreichend Wasser, Tee und Saftschorle trinkt, bleibt länger jung. Flüssigkeitsmangel verursacht verstärkte Faltenbildung und führt zudem zu
Blockierungen der Gedächtnisleistung, Depressionen und Nierenproblemen. Täglich 1 bis 3 Liter Flüssigkeit sind also Pflicht. So bleibt das Bindegewebe straff und Orangenhaut wird bekämpft. Außerdem werden schädliche Giftstoffe abtransportiert, die im Organismus entstehen.

Lassen Sie sich nicht stressen

Stetiger Stress lässt viel schneller altern. Um Ihre Stressresistenz zu erhöhen, benötigt der Körper die Mineralien Kalium und Magnesium. Ab sofort
sollten Vollkornprodukte, Nüsse und Hülsenfrüchte mit diesen Mineralstoffen einen festen Platz in Ihrem Ernährungsplan einnehmen.

Verzichten Sie mal aufs Abendessen

Natürlich ist nicht nur wichtig, was man isst – sondern auch wann und wieviel. So empfiehlt sich das sogenannte „Dinner Cancelling“ für alle, die länger jung bleiben möchten. Dabei wird mindestens 2 Mal wöchentlich bewusst auf das Abendessen verzichtet. So wird die Produktion der Hormone Somatropin und Melatonin aktiviert. Sie halten den biologischen Alterungsprozess auf und senken die Körpertemperatur. Der Körper arbeitet also auf Sparflamme, was wichtig ist für die nächtliche Regeneration sämtlicher Organe.

Die Radikalfänger: Vitamin A, C & E

Freie Radikale greifen die Zellen an und lassen sie verfrüht altern. Die drei Vitamine A, C und E schützen davor, weshalb man sie auch als “Radikalfänger” bezeichnet. Empfehlenswert ist ein Anti-Aging-Drink aus allen 3 Vitaminen: Mixen Sie dafür 1/4 Liter frisch gepressten Orangensaft, 1/8 Liter Karottensaft und 2 Teelöffel Weizenkeimöl. (Tipp: Diese Vitamine machen schön)

Vitamin A ist für die Zellerneuerung der Haut ungemein wichtig. Enthalten ist es unter anderem in Karotten, Aprikosen, Vollmilch und Weizenvollkorn-Mehl. Vitamin C ist bekannt dafür, das Gewebe zu straffen. Außerdem wird das Haarwachstum angeregt und die Pigmentbildung reguliert. Sie finden es in Paprika, Kohlrabi, Sauerkraut und Zitrusfrüchten. Vitamin E gilt als der Altersschutz überhaupt. Neben einer geschmeidigen Haut wird auch für eine ausreichende Durchblutung gesorgt. Vollkorn-Produkte, Nüsse, Blumenkohl und Weizenkeimöl zum Beispiel liefern Vitamin E.

Weitere Infos zur Anti Aging Ernährung