Bienengift für straffe Haut

Dass Gift aus der Tier-und Pflanzenwelt nicht nur tödlich sein kann, ist bereits seit vielen Jahren bekannt. Jetzt könnte dieses Wissen für den Bereich des Anti-Aging benutzt werden. Denn immer mehr Prominente greifen angeblich zu Bienengift, um sich vor kleineren Verletzungen und Entzündungen zu heilen und um straffere Haut zu bekommen. Sollte der Erfolg dieses Mittels anhalten, könnte Bienengift als Maßnahme gegen Anti-Aging schon bald Botox als Allheilmittel abgelöst haben.

So hat zum Beispiel schon Schauspielerin Gwyneth Paltrow angeblich Bienengift probiert. Allerdings nicht als Anti-Aging Maßnahme, sondern gegen eine schmerzhafte Verletzung. Als Anti-Aging Mittel Anerkennung gewonnen haben soll das Gift hingegen nach einigen Medienberichten bei weiteren Schauspielern. Warum auch nicht, ist Bienengift doch eine gute Alternative zu Botox.

Wie wirkt das Bienengift?

Aber wie wirkt Bienengift eigentlich beim Anti-Aging? Das Gift erhöht den Blutdurchfluss im menschlichen Körper, wodurch die Haut straffer wirkt. Übrigens wird dieses Naturprodukt bereits im medizinischen Bereich seit Jahren eingesetzt, um entzündliche Gelenkerkrankungen, Rheuma oder die Folgen von Sportverletzungen abzumildern.

Schon jetzt gibt es einige Produkte, in denen Bienengift verarbeitet wird. Entsprechende Kosmetika sollen die Haut jugendlich und faltenfrei aussehen lassen. Wer sich für den neuen Hype interessiert, findet Cremes und Gesichtsmasken zum Beispiel in Apotheken. Noch breiter ist das Angebot in Onlineshops. In England äußerst beliebt ist die “Bee Venom Maske” von Heaven.