Jung bleiben auf natürliche Art und Weise

Im Alter jung bleiben auf natürliche Weise ist ein erstrebenswertes Ziel. Es gibt viele Tipps, wie wir dem Alter ein “Schnippchen” schlagen können. Diese beziehen sich in der Regel auf Produkte, die nicht halten, was sie versprechen. Jung bleiben im Kopf und den Körper jung erhalten kann jeder. Aber auch hier kommt nichts, wenn wir nichts machen.

Denken hilft jung zu bleiben

Um das Gehirn in Trapp zu halten, sind Kreuzworträtsel und andere Denksportaufgaben nicht hilfreich. Mit diesen rufen wir ausschließlich unseren Wissensstand ab. Effektiver ist das Sammeln neuer Erfahrungswerte, die unser Wissen ergänzen und erweitern. Des Rätsels Lösung ist: Wir bleiben neugierig! Kurse beispielsweise bei der Volkshochschule bringen uns Sprachen, Kunst und andere Dinge näher. Daraus entwickeln sich neue Hobbys, die wir mit Gleichgesinnten teilen. Solche Leute finden wir ebenfalls auf Reisen. Unbekanntes lernen, neue Leute kennenlernen und gleichzeitig sich über das Land informieren, hält unser Gehirn in Aktion. Besonders eignen sich Städtereisen. Die Mehrzahl der Anbieter bieten diese Reise über ein Wochenende an.

Sport hält fit

Wer rastet, der rostet; ein Sprichwort, das wörtlich zu nehmen ist. Wer sich im Alter auf das Fernsehprogramm verlässt, der ist verlassen. Besser ist es, sich sportlich zu betätigen. Wir werden keine Weltmeister; für den Hausgebrauch und unserer Gesundheit reichen unsere sportlichen Aktivitäten aus. Eine lästige Pflicht machen wir daraus nicht, sondern haben unseren Spaß beim Wandern, Nordic Walking und Minigolf. Grundsätzlich heißt es: Raus an die frische Luft und in die Sonne. Die Sonnenstrahlen fördern die Produktion von Vitamin D. Sonnencreme und Sonnenhut schützen vor den UV-Strahlen und eine Flasche Wasser erfrischt.

Neues lernen

Wenn wir aktiv sind, uns regelmäßig bewegen, Neues lernen verbessern wir nicht nur unsere Gehirnaktivität, sondern ebenfalls unser Erscheinungsbild. Der Körper strahlt Selbstsicherheit und Energie aus. Weil wir Spaß an unseren Tätigkeiten haben, sehen wir jünger aus, als wir tatsächlich sind. Für den Erhalt eines gesunden Körpergewichts legen wir mehr Wert auf gesunde Ernährung als in der  Vergangenheit. Obst und Gemüse kommen reichhaltig auf die Teller und unser altersbedingtes Defizit bei Nähr- und Aufbaustoffen gleichen wir mit Nahrungsergänzungen aus. Wir leben gesünder und genießen unseren neuen Lebensstil.

Soziale Kontakte

Ganz wichtig sind soziale Kontakte, besonders im Alter. Viele Senioren ziehen sich zurück und gehen nur zum Einkaufen aus dem Haus. Ab und zu gehen sie spazieren; meist allein. Dabei ist Einsamkeit ein großes Risiko für ein frühzeitiges Sterben. Viele Kontakte bleiben auf einem oberflächlichen Niveau, aus anderen Kontakten werden Freunde. Freundschaften pflegen, vor allen Dingen die, welche sich seit vielen Jahren bewähren. Das Max-Planck-Institut für Bildungsforschung stellte fest, das beste Anti-Aging-Mittel ist die soziale Einbettung. Vereinsamung führt zu Depressionen.